:::: MENU ::::

Warum Infineon Technologies SecurTrac einsetzt

Wir setzen Lotus Notes Domino seit vielen Jahren intern wie auch extern zum Datenaustausch mit unseren Business-Partnern für die unterschiedlichsten Geschäfts- prozesse in Entwicklung und Produktion weltweit ein. Dieses Setup bringt es mit sich, dass sowohl produktionskritische Applikationen ständig zur Verfügung stehen müssen, als auch sensible Daten nur den berechtigten Personen im Zugriff stehen dürfen. Selbstverständlich verlangt dies ein hohes Maß an Verantwortung und Zuverlässigkeit von den Administratoren und Power-Usern sowie Audit-Sicherheit des gesamten Systems.

Vor einigen Jahren haben wir uns dazu entschieden, die Basis-Administration an einen Outsourcing-Partner zu übergeben.Da bei dieser Konstellation ein Nachweis über im System vorgenommene Änderungen noch wichtiger ist, haben wir uns für den Einsatz von „extracomm SecurTrac™“ entschieden. Die Funktionen, sowohl Design als auch ACL, Access-Gruppen und Dokumente frei konfigurierbar zu monitoren, gibt uns die Möglichkeit, jede Änderung zu dokumentieren, nachzuvollziehen und gegebenenfalls rückgängig zu machen, ohne lange mit Backups arbeiten zu müssen. Ganz nebenbei veranlasst die permanente „Überwachung“ unseren Outsourcing-Partner, auf stets hochwertigen Support zu achten und seine Admins auf einem dem System und seinen Anforderungen angepassten Ausbildungs- und Arbeitsniveau zu halten. Dies kommt schlussendlich beiden Parteien in der Zusammenarbeit zu Gute. Wir haben erst kürzlich unsere Maintenance-Lizenz für „extracomm SecurTrac™“ verlängert.

Klaus Nehiba, Infineon Technologies Klaus Nehiba, Infineon Technologies
Hauptverantwortlicher Architekt für den weltweiten Betrieb
der IBM Lotus Notes/Domino-Plattform bei Infineon Technologies.